Madeleine Dietz

Madeleine Dietz, Tresor November, 2015, Stahl, getrocknete Erde, 50 x 35 x 35 cm

Madeleine Dietz, Noch Offen 1, 2019, Stahl, getrocknete Erde, 102 x 55 x 5 cm

Madeleine Dietz, Wandtresor April, 2016, Stahl, getrocknete Erde, 30 x 60 x 10 cm

Madeleine Dietz, Wandtresor Juni, 2012, Stahl, getrocknete Erde, 68 x 60 x 10 cm

Madeleine Dietz, Tresor, 2010, Stahl, getrocknete Erde, 200 x 60 x 30 cm

Madeleine Dietz, Entfestung, 2020, Stahl, Erde, 22,5 x 40 x 40 cm

Über Madeleine Dietz

Madeleine Dietz geht es in ihren Arbeiten um die Dialektik von Werden und Vergehen. Seit vielen Jahren arbeitet die Künstlerin mit Erde, Stahl und Licht, die sie kontrastreich gegeneinander setzt. „Ich schweiße Stahlgehäuse, die ich als Tresore, Schatzkästen oder Schreine bezeichne. Sie nehmen etwas sehr Wertvolles auf: Erde. Erde ist es, die uns ernährt, auf der wir gehen und die uns auch wieder aufnimmt, wenn wir gestorben sind. Erde ist für mich ein zentrales Symbol von Werden und Vergehen.“

Video zur Ausstellung in der Galerie Swetec

Biographie

1953
geb. in Mannheim

1969-73
Studium an der Werkkunstschule in Mannheim

1986
erste Videoarbeiten, Performances, Rauminstallationen

1992
Daniel – Henry Kahnweiler – Preis für Bildhauerei und Plastik

1992
erste Lichtinstallationen / Projektionen

1993
Konzeption und Organisation Kirchgänge, in 11 Kirchen Landaus

1996
Paris, Cité Internati onal des Arts, Stipendium

1997
Florenz, Villa Romana, Gastaufenthalt

1998
Houston, Texas, USA, Arbeitsstipendium

1999/2000

Lehrauft rag HBK Saarbrücken

2003

Hamburg, Ernst-Barlach-Preis

2004
Mannheim, Kunstpreis Pfl ege (Video)
Barcelona Werkstattaufenthalt, Radierwerkstatt Tristán Barbara

2013
Kulturpreis Kunst+Ethos, Regensburg, Verlag Schnell&Steiner

 

Lebt und arbeitet in der Pfalz

Ausstellungen (Auswahl)

Einzelaustellungen (E), Beteiligungen, Projekte, Perfomences

2021
Galerie Franz Swetec, Düsseldorf
2020 Speyer, Städtische Galerie, Singen und Klagen E
WAI, Woods Art Institute, Hamburg, Sammlung Reinking
Gestaltung Columbarium Evang. Kirche Webenheim
2019
Baltimore Grimaldis Gallery, A Sculpture Show
Osthofen, ehemaliges KZ, Kunst trotz(t) Ausgrenzung
Berlin, Galerie Georg Nothelfer, ART Cologne
Bad Dürkheim, Gestaltung Raum der Stille, Hospiz
Landau, Gestaltung Raum der Stille, Hospiz
2018
Mainz, Landesmuseum Korrespondenzen
Kloster Seckau und Kloster Admont
anlässlich des Projekts 800 Jahre Diözese Graz/Seckau
Gestaltung Raum der Stille, Bad Dürkheim
Gestaltung Kath. Kirche Stuttgart, Bad Cannstatt
2017
Berlin, Galerie Georg Nothelfer , Schatt en der Vergangenheit (E)
Stiftskirche Landau, … der Geist aber macht lebendig
Gestaltung Columbarium Kloster Kirchberg
Trier, Thermen am Viehmarkt, Yesterdaytomorrow
mit Sebasti an Kuhn, Benjamin Appel, Jan Schmidt, Jo Schöpfer
Karlsruhe, Galerie Rottloff
Weil a. Rhein, Galerie Stahlberger
2016
Houston, Galerie Sonja Roesch (mit Mario Reis)
Skulpturenstand ART Karlsruhe
(Galerie Georg Nothelfer und Galerie Hollinger)
Bern, zone contemporaine, Oliver Fahrni E
2015
Baltimore, Galerie C. Grimaldis, Summer’15
Barcelona Fira Art Books, Tristan Barbarà editions,
Kulturbahnhof Kassel, Kunst trotz(t) Sterben,
Hospizverein Kassel e.V.
Bottrop, Gestaltung Kapelle Marienkrankenhaus
Ladenburg, Galerie Linde Hollinger
Darmstadt Elisabethenstift, Gestaltung Abschiedsraum
Landau Landesgartenschau, Prinzipalien im Christlichen Pavillon
2014
Ulm Museum, Weg und Ort E
Rolandseck, Arp- Museum, Macht.Wahn.Vision. Rapunzel & Co.
Bremen Neues Museum Weserburg, Verwandlung der Dinge
Existenzielle Bildwelten in der Kunst – Sammlung Reinking
Hamburg, Museum für Völkerkunde , Beyond melancholia.
Sammlung Reinking
Ratzeburg, Ernst – Barlach – Museum E
2013
Graz, Kulturzentrum der Minoriten, Seelenwäsche
Ladenburg, Galerie Linde Hollinger E
Houston, Galerie Sonja Roesch E
Landau, Galerie Ruppert E
2014
Berlin, Galerie Georg Nothelfer alte Orte – neue Stätten E
Recklinghausen, Kunsthalle, Kunst trotzt Demenz
Kunststiftung BC pro arte, Ewigkeit Neues Kloster Bad Schussenried
Kunstforum Seligenstadt, Arche Noah
2011
Thessaloniki, Macedonian Museum of Contemporary Art (mit Annette Sauermann)
Tuttlingen, Städtische Galerie E
BUGA Bundesgartenschau Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, Festungskirche
2010
Baltimore, Galerie C. Grimaldis, elements E
Mannheim, Sebastian Fath contemporary, Nun baut mein Haus
2009
Buchholz, Kunstverein Hier ist Niemand E
Berlin: Sammlung Marli – Hoppe Ritter, Landesvertretung Bad. Württemberg
2008
Bad Dürkheim: Klosterkirche Seebach, Gestaltung Erdurnen – Columbarium
Paris (F): ART Paris, Galerie Georg Nothelfer, one – arti st-show
Bonn: Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e. V., Gegenstandslos
2007
Stuttgart: Galerie Harthan E
Berlin: Galerie Georg Nothelfer E
Kassel: Museum für Sepulkralkultur, Begleitveranstaltung zur documenta 12,
side-by-side E
2006
Graz (AT): MINORITEN Galerie, Die Menschen fürchten den Tod wie manche Kinder
den Wau Wau (Abraham a Sancta Clara), mit Franz Sattler
Hörstel: Kunsthaus Kloster Gravenhorst: Memoria
Heidelberg: Heidelberger Kunstverein: 100 Tage = 100 Videos
Madrid: Galeria La Caja Negra, KANN SEIN E
Houston, Texas (USA): Galerie Sonja Roesch, Earth and Light E
Mannheim: Galerie Sebastian Fath Contemporary: E
2005
Würzburg: Museum im Kulturspeicher, Über der Erde die Sonne E
Radolfzell: Galerie Vayhinger, Doch Hört Man Keinen Laut (mit A. Zaumseil)
Barcelona: Galerie Hartmann, Grandes Dimensiones: (Tristan Barbará Editions)
2004
Mannheim, Galerie Sebastian Fath Contemporary, Ob Tag, Ob Nacht E
Bremen: Neues Museum Weserburg, 66 – 03, Sammlungen Lafrenz und Reinking
Agathenburg, Schloss Agathenburg E
Hamburg-Wedel: Ernst-Barlach-Museum, Ausstellung zum Ernst-Barlach-Preis E
Hamburg-Wedel: Ernst-Barlach-Museum, Da Sein, Sammlung Rik Reinking
2003
Neubrandenburg: Kunstsammlung Neubrandenburg E
München: DG für Christliche Kunst, Kein Wesen kann zu nichts zerfallen E
Stuttgart: Galerie Angelika Harthan E
Radolfzell: Galerie Vayhinger E
2002
Halle: Galerie Moritzburg, Einmal noch das Meer sehen E
Houston, Texas (USA): Galerie Sonja Roesch E
Bergisch Gladbach: Villa Zanders, Zeiträume
Bonn: Frauenmuseum: Gabriele-Münter-Preis
Reutlingen: Kunstverein / Hans Thoma Gesellschaft, Eisenplasti k
Reutlingen: Dominohaus, Einen Tempel bau ich nicht E
2001
Berlin: Kirche St. Matthäus, Das andere Altarbild E
Bremen: Gerhard-Marcks-Haus Terra
Bratislava (SK): Socha a Objekt VI.
Hagen: Karl Ernst Osthaus Museum, Die Andere Seite, Galerie Schlieper
Rottweil: Forum Kunst Rottweil, Familienglück, E
Schwäbisch-Gmünd: Museum am Prediger, Einmal noch das Meer sehen E
2000
Wien: Galerie Lindner E
Mannheim: Städtische Kunsthalle, Konverti bel E
Köln: ART cologne, Galerie Vayhinger: Köln Skulptur,
one-artist-show: Kein Rosenhain
1999
Erfurt: Angermuseum / Barfüßerkirche E
Paderborn: Abdinghofkirche, KorrespondenzenE
Radolfzell: Galerie Vayhinger E
Wesel: Niederrheinischer Kunstverein, Dreh Dich um, dreh Dich um E
Aachen: Ludwig-Forum, Natural Reality
Jena: Kunstverein, Stand – Ort – Wechsel
1998
Houston, Texas (USA): Galerie Sonja Roesch E
Jena: Botho-Graeff -Kunstpreis
Mannheim: Kunstverein, Jahresausstellung Künstlerbund Baden Württ emberg
Houston, Texas (USA): Art Scan Gallery, Volker Eisele, Altered Landscapes
Karlsruhe: Galerie Rottloff E
1997
Dortmund: Kirche St. Petri, Kein Rosenhain E
Kassel: Kirche St. Martin, Begleitveranstaltung der EKD zur documenta X, Inszenierung und Vergegenwärtigung
Los Angeles, Kalifornien (USA): Hunsaker and Schlesinger Fine Arts, L.A. International Biennal Art Invitational
Karlsruhe: Galerie Rottloff E
1996
Wiesbaden, Museum Wiesbaden (Mithräum), 280 Tage E
Bochum: Museum Bochum (mit M.Eicher), Konkretum – Abstractum E
1995
Budapest (HU): Obudai Tarsakör Galeria (mit Valeria Sass), Water Ordeal
Bonn: Kunstraum Mi Posselt
Schwäbisch-Hall: Galerie am Markt E
1994
Marl: Skulpturenmuseum Glaskasten (Performance)
Bonn: Werkstatt Bonn, Auf eigene Gefahr
1993
Mannheim: Mannheimer Kunstverein (Performance)
Karlsruhe: Badischer Kunstverein (Performance)
Karlsruhe: Galerie Rottloff
1992
Offenburg: Künstlerhaus Ortenau
Würzburg: Städtische Galerie (Performance)
Aachen: Ludwig-Forum, 40 Jahre Deutscher Künstlerbund
London (GB): Wall Hall University, Bildhauersymposium
1991
Kaiserslautern: Pfalzgalerie, Raumkonzepte
Stuttgart: Hospitalhof E
Bonn: IGBK, Projekt Erde-Zeichen-Erde
1989
Heidelberg: Heidelberger Kunstverein E
1988
Ludwigshafen: Scharpf-Galerie d. Wilhelm-Hack-Museums E
Kaiserslautern: Pfalzgalerie, Saar Ferngas Förderpreis
Junge Kunst